INFORMATIONEN
    BÜNDNIS
   FAMILIENWEGWEISER
     PARTNER
     PROJEKTE
amberg.de
amberg.de
Bündnis für Familie
Handlungsfelder
amberg.de
amberg.de
Bündnis für Familie
Ziele und Aufgaben
amberg.de
Interaktiv
Kinderstadtplan
SUCHE
 

Spielekiste im Jugendzentrum kostenlos ausleihen

Die Bibi-Blocksberg-Hexenkugel, Qwirkle, Zock’n’Roll, die neue Carcassonne-Edition oder das klassische Mensch ärgere Dich nicht – vor Kurzem ist beim Jugendzentrum Amberg eine Kiste mit insgesamt 18 Spielen eingetroffen. Absender dieser kostenlosen Sendung war die Firma Schmidt-Spiele in Berlin, deren „Gründungsvater“, der Spielerfinder Josef Friedrich Schmidt, in Amberg geboren wurde und in seiner Geburtsstadt wieder mehr in den Blickpunkt rücken soll.

Am Rande eines Treffens, zu dem der Geschäftsführer von Schmidt Spiele Axel Kaldenhoven und Marketingmanagerin Britt Bordihn aus diesem Grund im April nach Amberg gereist waren, versprachen die beiden spontan, die Stadt mit einer Spieleauswahl zu versorgen und auf diese Weise dazu beizutragen, dass sich Amberg zu einer begeisterten „Spielestadt“ entwickeln kann. Nun wurde das neue Spielepaket im Jugendzentrum Klärwerk angeliefert und kann von dort aus auf Antrag – einzeln oder komplett – ausgeliehen werden.

„Das Angebot ist in erster Linie für Vereine, Jugendgruppen, Kirchengemeinden und weitere Gemeinschaften gedacht, die eine Veranstaltung mit verschiedenen Spielmöglichkeiten durchführen möchten“, erläutert Brigitte Netta, die ebenfalls an diesem ersten Gespräch teilgenommen hat. Wie die Ansprechpartnerinnen im Jugendzentrum Carmen Donhauser, Jessica Huber und Birgit Schulleri (Kommunale Jugendarbeit) ergänzen, gilt das aber genauso für Privatpersonen und Familien, die ein „Spielevent“ auf die Beine stellen oder einfach einmal Einiges in Ruhe zu Hause ausprobieren möchten.

Damit die Spiele wieder unbeschadet und vollständig an das Jugendzentrum zurückgegeben werden, wird für die Ausleihe jeweils ein Zeitlimit gesetzt und eine Kaution verlangt. Natürlich kommt das Angebot auch im Jugendzentrum selbst zum Einsatz, zumal für jede Altersgruppe geeignete Spielvarianten vorhanden sind. „Als wir gefragt wurden, welche Spiele wir uns wünschen, haben wir ein paar Favoriten angegeben. Die Firma Schmidt-Spiele hat diese Auswahl jedoch großzügig ergänzt – und dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken“, betonen das Jugendzentrumsteam und Bürgermeisterin Brigitte Netta.

Sollten also beispielweise jetzt in den Sommerferien Langeweile und Schlechtwetter im wahrsten Sinne des Wortes die Stimmung „verhageln“, bieten sich für Spielbegeisterte der eine oder andere Spielenachmittag im Jugendzentrum Klärwerk an. Ziel ist es, mit dieser Aktion auch zu verdeutlichen, wieviel Spaß Brett- und Gesellschaftsspiele bereiten können – ganz im Sinne des Amberger Spieleerfinders und „Vater“ des „Mensch ärgere dich nicht“ Josef Friedrich Schmidt.

Partner des
Amberger
Bündnisses
für Familie