INFORMATIONEN
    BÜNDNIS
   FAMILIENWEGWEISER
     PARTNER
     PROJEKTE
amberg.de
amberg.de
Bündnis für Familie
Handlungsfelder
amberg.de
amberg.de
Bündnis für Familie
Ziele und Aufgaben
amberg.de
Interaktiv
Kinderstadtplan
SUCHE
 

Amberg will am 29. Juli 2017 den „Mensch ärgere dich nicht“ Weltrekord knacken

Am Samstag, 29. Juli 2017 findet auf dem Amberger Marktplatz ein Weltrekordversuch statt. Dabei soll der Rekord „Meiste gleichzeitige Mensch-ärgere-dich-nicht Spieler“ gebrochen werden, der im Jahr 2016 von Limbach-Oberfrohna mit 1053 Spielern aufgestellt wurde. Um diese Teilnehmerzahl in Amberg zu überbieten, rufen der Stadtmarketingverein und die Stadt Amberg auf Initiative von Bürgermeisterin Brigitte Netta und mit Unterstützung von Oberbürgermeister Michael Cerny zum gemeinsamen Spielen auf.

Vorstellung Amberger "Mensch ärgere dich nicht" Weltrekord. Von links: Alexander Seitz, Simone Schlage, Brigitte Netta, Michael Cerny, Sebastian Kramer, Franz von Klenck, Thomas Eichenseher. Vorne: Marcus Trepsch und Lukas Stollner.

Um bereits vorab auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen und potenzielle Teilnehmer zum Mitmachen zu animieren, wurde der Amberger Marktplatz von Künstler Marcus Trepesch kreativ als „Mensch ärgere dich nicht“-Spielfeld gestaltet.

Durch diese Aktion sowie mit der geplanten Veranstaltung soll der Zusammenhang zwischen dem weltberühmten Gesellschaftsspiel und der Stadt Amberg hervorgehoben werden. Der Erfinder des Spiels Josef Friedrich Schmidt ist in Amberg geboren und aufgewachsen. Auch aus diesem Grund unterstützt die von ihm gegründete Firma Schmidt Spiele dieses Event tatkräftig.

Eine aktive Verbindung zwischen Amberg und dem „Mensch ärgere dich nicht“ zeigt sich auch am Veranstaltungstag. Den ganzen Tag werden in der Stadt verschiedene Aktionen zum Thema stattfinden, welche noch kommuniziert werden.

Die Veranstaltung startet um 18 Uhr mit der Ankunft und Einweisung der Teilnehmer, die sich vorab unter rekord.amberg.de kostenlos angemeldet haben. Auch vor Ort gibt es noch die Möglichkeit der Anmeldung, allerdings besteht ein begrenztes Platz- und Spieleangebot. Der Teamleiter jedes registrierten Teams erhält gegen 10 Euro Pfand ein Spiel, welches von Schmidt-Spiele zur Verfügung gestellt wurde und nach dem Event wieder zurückgegeben werden muss. Die Spiele werden im Anschluss an soziale Einrichtungen verschenkt.

Gegen 19 Uhr startet dann der Rekordversuch, wobei mindestens 1054 Menschen gleichzeitig für eine halbe Stunde „Mensch ärgere dich nicht“ spielen sollten. Danach wird der hoffentlich gelungene Rekord gefeiert. Das Rekord-Institut für Deutschland hat bereits sein Interesse bekundet, diesen offiziell anzuerkennen. „So wird jeder, der mitmacht, automatisch Weltrekordinhaber,“ betont Oberbürgermeister Michael Cerny.

Für die Verpflegung der Spieler und Besucher sorgt Round Table 235 Amberg-Sulzbach mit dem Verkauf von Getränken und Gegrilltem. Alle Reinerlöse des Verkaufs werden von dem Serviceclub gespendet.

„Neben Essen und Trinken darf natürlich auch der Unterhaltungsfaktor nicht fehlen. Daher haben wir ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie organisiert,“ erläutert Thomas Eichenseher, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins. Dazu gehören Musik und Moderation ebenso wie eine Hüpfburg und ein Segway-Parcours.

Zeitplan:

  • ab 18 Uhr: Ankunft und Einweisung der Teams
  • 19.00 bis 19.30 Uhr: Rekordversuch
  • ab 20 Uhr: gemütlicher Ausklang

Partner des
Amberger
Bündnisses
für Familie